Ganz anders als du denkst

Was bedeutet heutzutage alt? Was bedeutet jung?
Inwieweit können Kinder Erfahrungen und Einschränkungen ihrer Großelterngeneration nachvollziehen? Und inwiefern können sich Großeltern in die Erfahrungswelt der Kinder von heute hineinversetzen?

 

„Ganz anders als du denkst“ ist ein Tanztheater mit Sprache, viel Bewegung und Zeitgenössischem Tanz. 9 Menschen begegnen einander und treten ausgehend von ihren körperlichen Möglichkeiten miteinander in Kommunikation. Die DarstellerInnen des Stückes sind 4 Kinder im Alter von 9 – 13 Jahren und 5 Erwachsene von 60 – 80 Jahren.


Der rasche Wandel der Zeit lässt die Rahmenbedingungen unserer Entwicklung, unserer Erziehung, unseres „Er- Wachsen“ nicht mehr mit den Gegebenheiten oder Traditionen von früher vergleichen. Die Alten können dem Fortschritt nicht immer folgen und die Jungen leben vom ständigen Umbruch. Das Miteinander der beiden Generationen ist bezeichnend für eine Schule der Toleranz und des gegenseitigen Verständnisses. Gegensätze werden sichtbar, gemeinsame Akzente gesetzt und neue Impulse für ein bewegendes Miteinander der Generationen geschaffen.

©  Waltraud Brauner

©  Waltraud Brauner

OKTOBER 2012 – PREMIERE (UA)

Palais Kabelwerk, Wien

 

APRIL 2013

Hundsturm, Wien

 

JUNI 2013

Theater Halle 11, Klagenfurt

Konzept / Choreografie:

Raffaela Gras, Stefanie Sternig

 
Performance:

Magdalena Andraschek, Peter Fenz, Tessa Hackstock, Sophie Kriegl, Philippe Luptak, Susanne Peterka, Ursula Szameit, Ilse Urbanek, Werner Vockenhuber

 
Sound:

Peter Plos

Lichtdesign:

Silvia Auer

 
Produktion:

kunststoff kollektiv

©  Gregor Titze